kath. Jugend Maria Schutz

Sumpfueberquerung

Spieltyp: Konzentrationsspiel, Denkspiel, im Freien

Gruppengröße: 5 bis 20 Spieler

Alter: ab 8 Jahre

Material: • 1 Brett ca. 3,00 m lang (Breite egal) • 1 Brett ca. 2,80 m lang (Breite egal) • 1 Seil ca. 20 m • ca. 5 Sprungseile • 8 kleine Bretter, Steine oder andere niedrige Podeste

Vorbereitung Die Spielleitung verteilt vor Spielbeginn unbemerkt die Podeste auf der Spielfläche, und zwar so, dass die der Gruppe zur Verfügung stehenden langen Bretter nur in einer bestimmten Weise zur Verbindung genutzt werden können. Die Springseile dienen als Begrenzung einer größeren Fläche in Nähe einiger Podeste (nur erforderlich, wenn die Gruppe nicht insgesamt auf ein Podest passt (z.B. bei Steinen als Podeste und einer 20er Gruppe).

Spielverlauf Die Spieler sollen die tödlichen Sümpfe (in einer bestimmten Zeit) heil durchqueren. Die Sümpfe sind ein von der Spielleitung abgestecktes Areal (Wiese oder Parkplatz). Als Hilfsmittel haben die Spieler das Seil und die Bretter. Außerdem gibt es im Sumpfgebiet einige feste Stellen (Podeste). Das Seil braucht die Gruppe, um die Bretter nachzuziehen, nachdem alle Mitglieder ein Teilstück überwunden haben. Der Boden darf nicht berührt werden. Die Spieler müssen sich gegenseitig helfen und auch am Anfang gemeinsam überlegen, wie die Aufgabe zu lösen ist. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Hinweis - Diese Spieledatenbank wurde im Laufe der Jahre zusammengetragen. Die beschriebenen Gruppenspiele finden sich teilweise auch auf anderen Internetseiten wieder. Da die Dateien, Dokumente von vielen Ehrenamtlichen verwendet werden. Die kath. Jugend Maria Schutz sieht sich nicht als Urheber der Texte. Lediglich soll diese Sammlung einer breiten Masse kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über Ergänzungen oder neue Spiele freuen wir uns natürlich.