kath. Jugend Maria Schutz

Schildersalat

auf den 1. schreibt er seinen Vornamen, auf den 2. den Familien-Namen, auf den 3. seinen Beruf, auf den 4. sein Hobby und auf den 5. seinen Wohnort.

Alle Zettel werden in die Kreismitte durcheinander gelegt. Der Spielleiter teilt die Teilnehmer in zwei Hälften (Damen und Herren oder nach der Haarfarbe oder einfach nach der Sitzordnung). Die Gruppe A muß nun innerhalb von 4 Minuten jedem der Teilnehmer B je 5 Zettel anheften. Dabei darf natürlich nur 1 Zettel aus jeder Rubrik beim gleichen Partner Verwendung finden. Dann macht die Gruppe B das selbe bei der Gruppe A. Nun steht der Reihe nach jeder einzelne auf und erklärt, welche Zettel bei ihm richtig angeheftet wurden. Falsche nimmt er ab und sucht in der Runde nach seinem Zettel, den er dem bisherigen Inhaber abnimmt und ihm seinen (falschen) dafür anheftet. Nach und nach kommen dann alle in den Besitz ihrer richtigen Zettel. Wichtig ist, daß dabei gesprochen wird, z.B. "Ich heiße nicht Julia, sondern Martina". Martina nimmt dann einem anderen Teilnehmer das Namensschild Martina ab, um es sich selbst anzuheften, ihr gibt sie dafür das Schild Julia.usw.

Hinweis - Diese Spieledatenbank wurde im Laufe der Jahre zusammengetragen. Die beschriebenen Gruppenspiele finden sich teilweise auch auf anderen Internetseiten wieder. Da die Dateien, Dokumente von vielen Ehrenamtlichen verwendet werden. Die kath. Jugend Maria Schutz sieht sich nicht als Urheber der Texte. Lediglich soll diese Sammlung einer breiten Masse kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über Ergänzungen oder neue Spiele freuen wir uns natürlich.