kath. Jugend Maria Schutz

Moerderblinzeln

Spieltyp: Unterhaltungsspiel, Wahrnehmungs- Denk- und Konzentrationsspiel

Gruppengröße: Ab 5

Material: Für jeden Teilnehmer einen Zettel. Auf einen dieser Zettel muss Mörder stehen, die anderen bleiben unbeschriftet.

Die Spielgruppe setzt sich im Kreis zusammen. Der Spielleiter gibt jedem Spieler einen Zettel, wobei auf einem Zettel „Mörder“ steht. Der Spieler der diesen Zettel erhalten hat, hat nun die Aufgabe möglichst unauffällig, durch zublinzeln, seine Mitspieler umzubringen. Ist ein Mitspieler „ermordet“, so teilt er dies der Gruppe mit, darf aber nicht sagen von wem er „ermordet“ wurde. Die noch lebenden Mitspieler dürfen sich nach jedem Mord darüber austauschen, wer der Mörder sein könnte. Kann sich mindestens die Hälfte der Gruppe auf einen bestimmten Mitspieler einigen, so muss dieser angeklagt werden und der Angeklagte muss anschließend zu der Klage Stellung beziehen. Ist er tatsächlich der Mörder so ist das Spiel beendet, ist er es nicht wird solange weitergespielt, bis entweder der Mörder gefunden ist oder bis alle, außer dem Mörder selbst ermordet sind.

Hinweis - Diese Spieledatenbank wurde im Laufe der Jahre zusammengetragen. Die beschriebenen Gruppenspiele finden sich teilweise auch auf anderen Internetseiten wieder. Da die Dateien, Dokumente von vielen Ehrenamtlichen verwendet werden. Die kath. Jugend Maria Schutz sieht sich nicht als Urheber der Texte. Lediglich soll diese Sammlung einer breiten Masse kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über Ergänzungen oder neue Spiele freuen wir uns natürlich.