kath. Jugend Maria Schutz

Kettenjonglage

Spieltyp: Kennenlern- und Lockerungsspiel

Gruppengröße: bis 30

Alter: ab 6 Jahre

Material: Jonglierbälle

Alle TeilnehmerInnen stehen im Kreis. Der Spielleiter fragt einen gegenüberstehenden Partner nach dessen Namen, ruft dann den Namen laut und wirft ihm dann den Ball zu. Der macht das gleiche mit einem anderen Partner und wird aufgefordert, sich gut zu merken, von wem er den Ball bekommen hat, und wem er ihn weitergegeben hat. Das geht so weiter, bis jeder in der Gruppe mal dran war. Der letzte wirft den Ball wieder zum Spielleiter. Der wirft den Ball dann nochmal zu seinem Partner und evtl. (je nach Alter der Teilnehmer noch ein zweitesmal) bis jeder die Reihenfolge und die Namen beherrscht. Dabei sollte darauf geachtet werden, daß alle die Namen laut rufen, bevor sie den Ball werfen. Bei der nächsten Runde wird - wenn der Ball etwa die Hälfte der Teilnehmer passiert hat - der zweite Ball nachgeworfen, dann der dritte usw. Irgendwann reißt die Jonglagekette und überall purzeln Bälle und Teilnehmer. Das Spiel eignet sich gut als erstes Kennenlernspiel. Man lernt die Namen von wenigstens zwei Teilnehmern sicher kennen und die anfängliche Befangenheit löst sich durch ein erstes gemeinsames Lachen, wenn die Jonglagekette sich auflöst.

Hinweis - Diese Spieledatenbank wurde im Laufe der Jahre zusammengetragen. Die beschriebenen Gruppenspiele finden sich teilweise auch auf anderen Internetseiten wieder. Da die Dateien, Dokumente von vielen Ehrenamtlichen verwendet werden. Die kath. Jugend Maria Schutz sieht sich nicht als Urheber der Texte. Lediglich soll diese Sammlung einer breiten Masse kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über Ergänzungen oder neue Spiele freuen wir uns natürlich.