kath. Jugend Maria Schutz

Das Gold der Inkas

Der Schatz, das "Gold der Inkas", wird mit einem Boot flussabwärts gefahren. Unterwegs versuchen räuberische Indios (oder wer auch immer) den Schatz zu rauben. Die Mannschaft A stellt Boot und Besatzung (falls mehrere Boote zur Verfügung stehen, können auch Begleitboote eingesetzt werden), sowie eine Truppe, die zur Abwehr der Gegner (B) parallel zum Boot das Ufer sichert. Der "Goldschatz" besteht am besten aus einem Sack voll kleiner Gummibälle. A muß den Schatz (möglichst vollständig ) zu einem festgelegten Zielpunkt flußabwärts schaffen; B versucht, den Schatz vorher zu erobern. Beide Mannschaften dürfen zu Wasser und zu Land agieren, nur der Schatz muß im Wasser bleiben, sofern er für A zählen soll. Im Notfall wird der Sack geöffnet und die Bälle schwimmen allein flußabwärts. Jeder Ball, den B ans Ufer bringt, zählt für B als gewonnen und darf nicht wieder abgejagd werden. Da die Aufgabe für B etwas leichter ist, sollte A zahlenmäßig stärker sein. Das Spiel kann auch als Großspiel über einen ganzen Nachmittag aufgezogen werden; die beiden Gruppen verkleiden/bemalen sich entsprechend ihrer Zugehörigkeit.

Hinweis - Diese Spieledatenbank wurde im Laufe der Jahre zusammengetragen. Die beschriebenen Gruppenspiele finden sich teilweise auch auf anderen Internetseiten wieder. Da die Dateien, Dokumente von vielen Ehrenamtlichen verwendet werden. Die kath. Jugend Maria Schutz sieht sich nicht als Urheber der Texte. Lediglich soll diese Sammlung einer breiten Masse kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Über Ergänzungen oder neue Spiele freuen wir uns natürlich.